Aktuelles

Donnerstag, 19. Mai 2022, 19:00 Uhr
Daniel Hope, Sterling Elliot, Marie Sophie Hauzel

Amerikahaus München
Link zur Veranstaltung

Freitag, 13. Mai 2022, 20:00 Uhr
Marie Sophie Hauzel * KLASSIK

GASTMAHL KONZERTE im Tresor Vinum
Link zur Veranstaltung

Samstag, 07. Mai 2022, 20:00 Uhr
Daniel Hope, Marie Sophie Hauzel

Eduard-Söring-Saal Ahrensburg
Link zur Veranstaltung

Dienstag 26. April 2022, 19:30 Uhr
DIALOG – Klassik pur 6

Villa Vicina, Mozarteum, Salzburg
Link zur Veranstaltung

Videos

Romantik Klassisch | Marie Sophie Hauzel, Johannes Klumpp | Folkwang Kammerorchester Essen

Link zum Video

Sergei Rachmaninoff 2. Klavierkonzert

Konzert für Klavier und Orchester in c-Moll, op.18, 1. Satz
Link zum Video

ORF III, Wir spielen für Österreich

Marie Sophie Hauzel, Mozart KV 414, 1. Satz
Link zum Video

I. Albeniz Spanischer Tanz op. 164 Nr. 1

Marie Sophie Hauzel, Klavier
Link zum Video

11 F. Chopin Etüde F-Dur op. 10 Nr. 8

Marie Sophie Hauzel, Klavier
Link zum Video

Audios

Biografie

Marie Sophie Hauzel, geboren am 1. Dezember 2000, erhielt bereits mit 4 Jahren ihren ersten Klavierunterricht, im Alter von 8 Jahren wurde sie als Jungstudentin am Mozarteum in Salzburg aufgenommen und war Schülerin bei Herrn Prof. Andreas Weber. Ab 2015 studierte sie parallel zur gymnasialen Ausbildung Konzertfach Klavier und war somit bei ihrer Immatrikulation mit 15 Jahren die jüngste Vollstudentin in der Universität Mozarteum Salzburg, und schloss im Alter von 20 Jahren ihr Bachelor Studium dort ab. Auch war sie Schülerin von Prof. Arie Vardi an der Hochschule in Hannover.

Momentan macht sie ihren Master an der Musikhochschule München bei Prof. Markus Bellheim. Im Verlauf Ihres Studiums erhielt sie von international anerkannten Klavierpädagogen und Professoren zusätzlichen Unterricht und Masterklassen, u.a. von Rudolf Buchbinder, Cyprien Katsaris, Lang Lang, Arnulf von Arnim, Karl Heinz Kämmerling und Andreas Groethuysen. Als Solistin konzertiert sie mit Orchestern wie der Philharmonie Luxemburg, dem Mozarteumorchester Salzburg, der Camerata Salzburg, der Shenzhen Philharmonie, der Duisburger Philharmonie, dem Folkwang Orchester Essen, der Philharmonie Bad Reichenhall, der Jungen Sinfonie Berlin und dem bekannten venezuelanischen Orchester „El Sistema“.

Sie gastierte nicht nur in Deutschland und Österreich, sondern bereits auch in zahlreichen Ländern Europas, sowie in den USA und China. So trat sie beispielsweise bei den Salzburger Festspielen, der Salzburger Mozartwoche, im Kissinger Sommer, dem Schleswig Holstein Festival und dem Mozart Festival in Shenzhen auf, konzertierte u.a. im Wiener Konzerthaus, im Münchner Gasteig, der Philharmonie Luxemburg, in der Shenzhen Concert Hall in China, im „National Centre of Performing Arts“ in Peking, im Münchner Herkulessaal, der Philharmonie Essen, Konzerthaus Dortmund, um einige zu nennen.

Marie ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe wie u.a „International Balys Dvarionas Competition (2012) „International Jenö Takasc Competition (2010)“, Internationaler Hans von Bülow Wettbewerb (2012), Carl Bechstein Wettbewerb (2015). Sie gewann zahlreiche 1. Preise mit Höchstpunktzahl bei „Jugend musiziert“ (sowohl solistisch als auch Kammermusik); aufgrund dessen sie Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und der Carl Bechstein Stiftung wurde.

Sie war Gast bei diversen TV und Kultursendungen, wie zum Beispiel „Stars von morgen“ mit Rolando Villazon, „Wir spielen für Österreich“ – ORF, „Hope@Home“ mit Daniel Hope.

English

Marie Sophie Hauzel (1.12.2000) began playing the piano at the age of four. At 15, she was the youngest student to be admitted to the bachelor programme at the Mozarteum University Salzburg and has studied since then under Prof. Andreas Weber, with the age of 20 she finished her Bachelor. She was also a student of Prof. Arie Vardi in Hannover. At the moment she is doing her Masters in Munich with Prof. Markus Bellheim.

Marie has extensive competition experience, winning national and international events such as the International Jenö Takacs Competition, the International Hans von Bülow Piano Competition in Meiningen, the International Balys Dvarionas Competition for Young Pianists in Vilnius, the Carl Bechstein Competition in Berlin.

Because of 1st prizes with full marks and special prizes in solo and chamber category in the competition "Jugend musiziert", she became a scholarship holder of the Deutsche Stiftung Musikleben and the Carl Bechstein Stiftung.

Marie gives numerous concerts around the world. She was invited to festivals such as the Salzburger Festspiele, the Mozartwoche Salzburg, the Kissinger Summer, the Schleswig Holstein Festival, the Mozart Festival in Shenzhen, and played in renowned halls like the Konzerthaus in Vienna, Philharmonia Luxembourg, National Center of Performing Arts in Beijing, Herkulessaal and Gasteig in Munich, Shenzhen and Nanshan Concert Hall, Philharmonie Essen, Konzerthaus Dortmund, just to name a few.

Marie gained concert experience with orchestras such as the Philharmonic Luxembourg, Mozarteumorchester Salzburg, the Camerata Salzburg, the Shenzhen Philharmonic, the Folkwang Orchestra Essen, the Bad Reichenhall Philharmonic, the Philharmonic Duisburg, the Young Sinfonie Berlin, the Venezuelan orchestra "El Sistema".

She was profiled in the TV programmes, for example "Stars of Tomorrow" presented by Rolando Villazon and produced by ARTE, "Wir spielen für Österreich" - ORF, "Hope@Home.


Kontakt

Marie Sophie Hauzel
Weißenburger Straße 42
81667 München
Telefon + 49 174 528 38 00
kontakt@marie-sophie-hauzel.de

Impressum

Verantwortlich für die Inhalte dieser Homepage

Lenka Hauzel
Weißenburger Straße 42
81667 München
Telefon + 49 174 528 38 00
kontakt@marie-sophie-hauzel.de